Montag, 27. Juni 2022

Wusstet Ihr, daß so manchmal was mit der Zeit ans Licht kommt?
Wie Felsen deep unter varizischen Gebirgen oder die Wahrheit oder Innenfutter einer Couch?

 

 

Wusstet Ihr, daß Individuen der Tabanus bovinus Brämera arg sein können?
Wisst Ihr, wie Ihr Vitaltät fühlen könnt? Wenn einen auf einem Spaziergang in feuchter Gegend diese Viecher aufgespührt haben, mit ihren Sinnen, sie fliegen sehr schnell, aber man hört sie. 

 Entstanden sind sie wohl durch Bosheit, vom Herrn der Fliegen, der eine aus Dummheit verunglückte Hummel (man sagt ja auch 'Dummel') aus der Hölle hervorschickt, um den guten Menschen ADHS zu übertragen und zu scheuchen.

Wegrennen oder Verjagen lässt sie sich nicht, wenn sie ausgehungert gierig sich einen als Ziel ausgewählt haben.
Es hilft  n u r  der Kampf.
Gut gegen Böse, der dauernde Kampf

Zu schnell für das Auge ist die Blinder-Ninja-Kampfkunst anzuwenden: Rückwärtslaufen und mit einem Astprügel nicht so groß wie ein Langschwert, eher handlich aber kräftig wie ein Gladius durch konzertriertes Herumschlagen, bis man im Schwirren ein Erfolgs-BATTTZ vor Ruhe hört.

Dann saugt die Vitalität in Euch auf!

Es wird auch gesagt: Wenn man buddhistisch erträgt, wie einen das DingauseineranderenWelt anzapft, abzutzelt, und man dabei zuschaut, dann solle das Viech am Ende, nach 1.15min ca, durch den Tankschlauch einem einen Stopselpfropfen in die Zapfstelle machen, dass es nicht weh tät und nicht juckt.
Man weiß es nicht.


Samstag, 18. Juni 2022

Am Attilafelsen bei Sonnwend

 Der Hunnenkönig Attila liegt hier vielleicht doch nicht begraben, wie später an einer Touristeninformationstafel an der Bushaltestelle verraten wurde: Es sei mal ein Aprilscherz gewesen, der sich gehalten hat.
Am Tuniberg also, oben, hatte die Feuerwehr eingeladen. Und weil die Stadtmenschen durch Medienhatz sehr skeptisch geworden ist, wenn vermeintliche Laien Holz entzünden wollen, war die Gelegenheit zu ergreifen, zur Naturerfahrung 'Feuer', die den Menschen zunehmend verwehrt wird.

Der Attilafelsen ist nicht nur bei Weintrinkern eine wohlbekannte Reblage, zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald: Chardonnay, Müller, ... Was der Weintrinker nicht wahrhat: wie es stinkt, zwischen den Reben! Himmlisch ist der Geruch nicht, vom Schwefel! Wer mal Container von China-Artikeln ausgeladen hat, weiß, es geht gegen Insekten. Weinberge sind Industrielandschaft, isso.
Ich weiß nicht, ob das im Hopfen auch so arg ist, mit Giften. 

Im Ruhrgebiet gibt es auch Leute, die in Industrielagen leben und bestimmt Traditionen pflegen und überleben.

Na, das Feuer war eher mikrig, im Vergleich zu dem was wir in Bayern früher privat gemacht haben.
Wahrscheinlich die Holzpreise.

Die vielleicht feierliche Entzündung des Feuers wurde absichtlich versäumt, in Würdigung des feuerlichen Sonnenuntergangs hinter den reifenden Reben, dem Rimsinger Meer, Bewässerungsfontänen der Landwirtschauft, Burgberg Breisach und den Vogesen unserer Brudernation.


Dann hatten die ein 4m hohes Jenga aufgebaut, 

was keine Stunde gestanden hat, bis es nachundnach und dann fett zusammenbrach, bis auf einen meterhohen Haufen, über den auch keine Päärchen drübergesprungen sind, um Fruchtbarkeit. Mei!
Aber der Geruch von Langen Roten Bratwürsten und Steak war sehr ansprechend, gerade nach dem Schwefel der Weinberge. Musik bei der Theke kam vom Band, und friedliche Stimmung insgesamt ist immer sehr beruhigend, wenn man aus der Stadt kommt. 

Sitz man als fremder langhaariger Kerl so da, allein auf der Wiese. Da kommt ein Kind, lassemen 5 Jahre alt gewesen sein, und hockt sich dazu!
Sitzt er so da.
Keine Mutter zieht ihn schimpfend weg.
Viele Kinder spielen in den dunklen Büschen.
Konnte mich mit dem Kind eine halbe Stunde unterhalten: Der Rainer löscht dann das Feuer, wenn alles brennt! Aha!

Die Jugend unterhält sich über den Ausgang der letzten Gemeinderatswahl, und keiner gröhlt besoffen, mords friedlich alles!

20 Minuten Abstieg, dank moderner Landwirtschaft frei von Glühwürmchen, dann erreicht man den Nachtbus nach Niederrimsingen und so Breisach zum Zug in die Stadt. Dort trifft man dann Alkoholmisbrauchende, voll beladen mit vollen Bierflaschen, leereren Spirituosen und einer riesen Sonnenblume auf dem Buckel, und wollen Star Wars spielen.

Der Zugführer fährt erst los, wenn "alle, auch die Jugendlichen, ihre Masken aufsetzen", und nach dem stimmungsvollen Sonnenuntergang, dem harmonischen, fast langweiligen Feuer, der einsamen Busfahrt und der halben Stunde Wartezeit, bis der Zug losfährt gen Löffingen, passiert der absolute Overkill:
In Ihringen war wohl Weinfest! Dort waren die Jungstudierenden aus Freiburg und waren hackevoll, als sie den Zug stürmten. Juhu, endlich wieder bauchfreie Kinder!
Mannmannmann! Ballermann, Oktoberfest, eine wahrscheinlich der Geschwindigkeit vom TicTocFeed angepasste Sprechgeschwindigkeit, Ignoranz dem Nachbarn, ... Kinder die nicht zu einem Leben in Gemeinschaft erzogen worden sind: Unsere zukünftige Gesellschaft, wer übrig bleibt.

Es ist aber das Schöne an Freiburg, dass Stadt und Land so nahe beieinander liegen.
Mein Vorschlag an die Attiler fürs nächste Mal wäre: ein mongolisches Trio mit Kehlkopfsängern.



Donnerstag, 9. Juni 2022

Donaueschingen

 Mit dem 9€-Ticket kann man jetzt weiterfahren, als mit der Regiokarte. Als alter Fan der Donau, dem Nil der Bayern, und nach ewigen Durchfahrten ohne mal reingeschautzuhaben, gings zur sogenannten Donauquelle 1,5 Bahnminuten von Freiburg weg auf der Baar.
Der Zug war schon voller als vor der Einführung des Tickets, vor allem mit Grauhaarigen, aber auch lauten Kindern, die wohl noch zu jung waren für ein Smartphone.
Die Bahnhofssituation ist eher tschechisch trist, bis auf ein gut besuchtes Lokal, wo als mal auch Konzerte sind. Zur sogenannten Donauquelle geht man dann grad 15 Minuten ortseinwärts.

Der Diana-Brunnen
Nicht der Königin der Herzen, sondern der Göttin der Jagd gebaut. Wohl aus Pazifismus fehlt ihrem Bogen die Sehne.
Die Donau hat ihre Bezeichnung angeblich auch als Aue einer Göttin Dana, vondemher passt das mit diesem Brunnen auch irgendwie.


In Donaueschingen fallen Robinien auf, die magenta blühen! Riechen tun sie nicht.

Folgt man den Wegweisern vom Bahnhof zur Donauquelle gelangt man an eine sehr große Johanneskirche im Stile des böhmischen Barock. Davor aus Granit ein übergroßer Johanneskopf als Spatzenbad.

Auf der anderen Seite der Kirche kann man runterschauen auf den schön eingefassten Quelltopf.

Ausser Wasser, Kronkorken, Algen, einem Spiegelbild und Kleingeld befinden sich darin kleine Blubberbläschen, die da und dort an der einen oder anderen Stelle abundzu aus dem Boden nach oben steigen. Nicht arg aber lieblich.

Stinken tut es nicht.

An der Mauer nebendran hoch zur Kirche steht im Eck ein größeres Holzmännle, grob naiv geschnitzt, aufgestellt vielleicht von Kelten, die somit heute noch ihrer Flußgottheit huldigen. Es wird ihnen gewährt.

Man kann nun eine Meille herumlaufen, durch den Schloßpark, vorbei an Tennisplätzen und einem Biergarten richtung Autobahn, dann sieht man noch, wo die namentliche Donau anfängt.

Unterhalb dieses Pavillons ist der Ausfluß aus obigem Quelltopf in die blühende Brigach.

eine von paar Hängebuchen in einem abgesperrten Bereich des Parks

Die schnorkeligen Äste im Innern einer solchen Hängebuchenkrone


Die beschissene Büste vom Fürsten seinem Hofarzt.
Will man so berühmt sein, dass das Abbild später so ausgesetzt ist?


Auf einer Pfaueninsel posen mehrere Pfäue radschlagend und kreischend.
Schön !


Hinter dem rechten unteren Eck der Bautafel, hinterm Gebüsch wäre wo Brigach und Breg sich küssen, sie beide ihren Namen lassen müssen. Alles in allem schäbiger unhergerichtet wie der Zusammenfluß von Elz, Glotter und Dreisam bei Riegel, was einen wundert, bei der übertriebenen Einfassung vom Quelltopf fürstenseits. Aber sie haben was geplant.

Die Situation hier gestaltet sich wie folgt:
Von links fließt die Brigach 40km aus St Georgen her,
von rechts 46km her die Breg, einen Steinwurf von der Wasserscheide zum Rhein, wohin man schön mit der Regiokarte von Elzach hinwandern kann, und nahe der Elzquelle,
und geradeaus fließen dann die Donauwellen, verbinden sich noch vor der Autobahn mit der Stillen Musel, danch hinter der Kläranlage gehts weiter richtung Schwaben, Balkan, Walachei zum Schwarzmeer, weil es dort niedriger ist.

Dönau-Box: 5€

Fazit: Ja, kann man mal gesehen haben; für 'nen Tagesausflug okay.



Montag, 23. Mai 2022

Rezept: Staudenknöterich-Marmelade

 Habt Ihr schonmal gesehen: an Wasserläufen oder an Bahndämmen.
Wir brauchen die jungen frischen Schößlinge an den Rändern des Gebüsches, weil es geht um das Fruchtmark. In den jungen Trieben, wo letztes Jahr noch kein Trieb war, bis zu einer Wuchsöhe von 20cm, da hat der Staudenknöterich am meisten Mark.


 Nehmen wir uns die kleinen Triebe und lassen die Blätter gleich vor Ort, um zu Hause unnötig Sauerei zu vermeiden.

Nun schnippeln wir die Stängel so klein, wie wir es aufeinbrotgeschmiert verkraften könnten.


Wenn die runtergefallenen Röllchen nicht länger als 3 Sekunden am Boden gelegen haben, kann man sie noch nehmen.

Gelierzucker dazu und vermischen


 ... und 12 Stunden einwirken lassen.
Umrühren darf man.

Zwischenzeitlich bereiten wir weiter vor: saubere Gläser, einen Schnabelhefer, einen Schöpflöffel.



Dann kochen wir uns diie Knöterich-Zucker-Mischung auf, dass sie 5 Minuten kocht und probieren die Konsistenz der Marmelade auf ihre Flüssigkeitsdicke, indem wir einen kleinen Löffel voll auf ein kaltes Tellerchen oderso klecksen: Ist der Mantsch noch zu flüssig, eine weitere Minute köcheln lassen.

Passt die Marmelade, schöpfen oder gießen wir sie in die Gläser. Danach stellen wir die vollen und zugschraubten Gläser auf ihren Deckel. Durch die Abkühlung der Marmelade auf Raumtemperatur entsteht im Glas ein Unterdruck, der der Marmelade den Sauerstoff entzieht, somit diese 1 Jahr lang nicht schimmle.

Nicht vergessen, aufzuräumen, sonst kotzt die Mama.

Die säuerliche Substanz passt nun gut zu Wildfleisch oder morgens auf ein Brot.


GEWINNSPIEL:

Wieviel Pfand war auf einer 0,3er Bölkstoffflasche mit Ablaufdatum 6/91 ?



Der erste Kommentar mit richtiger Lösung gewinnt ein Glas Knöterich-Marmelade, so lange der Mai noch ist.

Sonntag, 24. April 2022

Samstag, 16. April 2022

Charlotte Hornets Season Review 2022


 Als einziger Hornets-Fan Süd-Deutschlands analysiere ich Euch die grad vergangene Saison der Profi-Basketballmannschaft mit den netten Farben für Euch auf deutsch:

Wer hätte das gedacht: nachdem sie letztes Jahr den besten Neuling des Jahrgangs für sich gewinnen konnten, und dieses Jahr wieder 10 Siege mehr erreichen konnten, sind sie doch wieder mit Achund Krach rausgeflogen, weil sie es das ganze Jahr über nicht geschafft haben, soliden Mannschaftsbasketball zu spielen und die Center-Position ums Verrecken nicht bestzt haben.

Geht an den Coach: Jeff Borrego
Ich mag ihn eigentlich und würde hoffen, dass er ein jüngerer, ein besserer Greg Popovich wäre. Aber dass er die lustigsten Spieler nicht spielen lässt, und ihm am Spielende zu Entscheidungen keine coolen Spielzüge einfallen, ... ausserdem wirkt er zu kontrolliert und ernst. Hey, es ist nur ein Spiel zur Unterhaltung! Willie Green ist toll. Was der in seiner kurzen Zeit bei den zerstörten Pelicans für eine Kultur reingebracht hat, da kann man nur freudig anerkennend den Kopf schüttlen.
Junge Spieler entwickeln! Fehler machen lassen! Das Publikum verzeits und Teamchemie würd wachsen. So ist jeder unzufrieden und gestresst.
Hat nix gebracht.
Ausblick: kann gehn.

Mitch Kupchack, der Personalverantwortliche:
hat gut gedraftet! Hat gute Leute gefunden, wenn es darum ging, junge Leute vom College zu verpflichten. Wobei, LaMelo Ball musste er nehmen, wie sie als Drittes auswählen durften, fernt.
Aber die Leut passen nicht zusammen und und sie brauchen halt einen Großen in der Mitte, weil die anderen haben auch einen.
Ausblick: soll einen großen für in die Mitte finden, mit Muskeln, einen Shaq
Haywood gegen Rudy Gobert wäre okay.

Michael Jorden, Teambesitzer, um die Liste der Verantwortlichen in Hemd und langer Hose abzuwickeln:
Dass er den Kupchak von früher kennt, ist okay. Ich würd auch gern mit meinem Kumpel am Tisch entscheiden. Auch wenn man davon vielleicht nicht so viel versteht, weil man mehr Ehrgeiz als Geduld hat. Langsam wird's peilich, Jordan! Wenn LeBron als Teambesitzer zuerst eine Meisterschaft holt, ärgerst Du Dich!
Ausblick: Er lernt nix und Hornets bleiben weiterhin schlecht.


LaMelo Ball, Aufbau, Christkindl, Basketball-Elvis, Wunderknabe glaubt er,


manchmal hätt ich lieber den Josh Giddey.
Aber trickreich und flink spielt er! Allein ihmzuwegen muß man die Hornets-Spiele anschauen. Nie weiß man, was er als nächstes macht: entweder er zieht zum Korb und legt dann ab oder dunkt oder schmeißt, oder er wirft einen von seinen komischen Dreiern, die er meint, immer werfen zu müssen.
Obwohl er dabei selten geblockt wird, sieht's komisch aus und alle anderen Spieler haben nichts vom Angriff.
Er sollte mal runterkommen und sich auf das Team einlassen und nicht nur seinen Kumpel Miles. Die wichtigsten Punkte sollte der machen, der am besten steht, oder es kann.
Ausblick: Er wird weiter Higlhigts zaubern und sich weitere Jahre gedulden müssen, wie ein junger Jorden oder ein Trae Young.

Miles weilwiresgradvonihmhatten Bridges, Flügel, Highflyer, Dunker

glaubt, er ist der beste in der Mannschaft, aber ist auch fleissig im Fitnessraum. Sein viertes Jahr, er will maximal Geld jetzt.
Ausblick: Die Hornets müssen froh sein, dass ein Eigengewächs von ihnen so gut spielt und müssen ihn zahlen, aber ein Kawhi ist er nicht.

Terry Rozier, Guard
Er ist eigentlich die coolste Sou. Er trifft nicht immer, wenn er wirft, aber im 4. Viertel ist er immer 160% bei der Sache. Er ist ein Kämpfer, der nicht aufgibt; auch nicht wenn er sollte. Aber seine dramatischen Würfe im rausfliegen zu letzter Sekunde, auch deswegen muß man die Hornets anschauen.
Ausblick: hoffentlich behalten die den!

Dann kommt lang nix.

Mason Plumlee, der Center
Manchmal weiß man nicht was man von dem halten soll: Es gibt ein Rap-Video mit ihm, wo er cool ist; er kann so gut dribbeln, wie man es von so einem langen weißen Spieler eigentlich nicht will, er macht gerne Rückwärts-Dunks!, Weil er mit recht so schlecht Freiwürfe trifft, traut er sich und wirft diese besser mit links!, aber irgendwie hat er bei vielen verschissen. Also die Center der letzten Jahre waren zusammen cooler, die hätte man auch halten können.
Ausblick: meistens ändert sich ja nix.

Gordon Hayward, dauerverletzter Topverdiener
Wenn er gespielt hat, fand ich, war er der Erfolgsgarant. Manche sind halt oft verletzt.  Wusste man vorher. Mir war er lieber als Westbrook, der alte Egozentriker. Sollten sie ihn doch jetzt irgendwie gegen Westbrook traden, würd ich es lieber so lassen, wie es ist. Weil vielleicht wird er wieder. Und Westbrook spielt nicht ab und sieht nix ein.
Ausblick: Wahrscheinlich wird man ihn los und zahlt noch drauf, nur um andere Leute auszuprobieren.

Jalen Mc Daniels, Bankspieler


Er hat's nicht leicht gehabt. Dauernd rumsitzen und dann springen, wenns dem Coach mal einfällt, dass sich welche ausruhen müssen. Dann deckt er mal Große, mal Kleine und muß sich im Angriff seien Ball selber suchen. Aber im Prinzip hat oft mal einen Punkt gemacht.
Ausblick: für Des Geld, dürft er bleiben.

Kelly Oubre Jr. Bankspieler,
sollte immerzu Dreier werfen, hatte paar coole Dunks, die blondierten Haare: okay.
Hat's nicht so gebracht, wie sich alle erhofft hätten.
Ausblick: is weg.

PJ Washington
Wäre er dauerhaft Center, würden wir besser dastehen. Aber die ewige Rumprobiererei auf der Centerposition hat niemand was gebracht. Sicher hat er nicht so die Muskeln wie ein Shaq, aber im RunandGun kann er immer noch dunken oder Trailer-Dreier versenken. Außerdem hat er sich nie von der furchtbaren Lethargie anstecken lassen, in welche die Mannschaft als verfallen ist.
Ausblick: Wenn man einen Guten herholen will, muß man den wohl dafür hintauschen.

Cody Martin - die coolste Sau

Die Nummer mit den Zwillingen, die beide gleich ausschauen, fehlt mir schon, seit sein Bruder dieses Jahr in Miami spielt. Aber Cody ist der Choke. Es spielt Defense. Seine Dunks über die Baseline aus dem Nichts, dafür muß man die Hornets anschauen.
Immer konzentriert, immer parat. Cody Martin - eine sichere Nummer.
Cody Martin dürfte meine Tochter 3,5h mit dem Auto von der Schule nach Hause fahren. Cody macht seinen Job.
Ausblick: Jemand wird Cody mehr zahlen. Schade.


Bouknight, Lotterie-Opfer
ein ganz junger, der irgendwie bei ihnen gelandet ist und Talent hätte, aber die Hornets haben auf seiner Position bessere, die man eh zahlen muß.
Das hat ihn so fuchtig gemacht, weil er von sich überzeugt war, dass er den Verantwortlichen unsympatisch wurde.
Ausblick: er wird noch 1 - 2 Jahre bei den Hornets sein Talent versitzen und irgendwo anders aufdrehen, dass er später immerhin seinem Sohn ein Fahrrad kaufen kann. So wie Dwane Bacon, Julyan Stone, Malik Monk, Christion Wood, Vonleh, ... die Liste ist lang.

Montrezl Harrell, Rudi Carrell, nur mit Muskeln, Dreads und Metalleinlagen in den Zähnen, aus Swag


Der hatte sich glaubich mehr erhofft, aber siene Defense taugt nichts. Lustig anzuschauen.
Ausblick: keiner


Nick Richards, der jamaikanische Centerspiler mit dem BobMarley-Tatoo:


Er könnte sich ein wenig entwickeln, würden sie ihn lassen. Aber sie haben keine Geduld, da kommt er nur verkrampft am Spielende rein, wenn keiner mehr den Ball abspielen will, weil sie doch noch mal nen Punkt verzeichnen wollen.
Ausblick: Seine Geduld wird sich auszahlen. Weil die Hornets keinen anderen finden, griegt er einen Vertrag, bei dem er sich aber dann doch unter Wert verkaufen wird.

JT Thor, talentiertes Alien


Selten durft er mal ran, hat dann aber immer überzeugt. Ganz jung aber talentiert, wenn man ihn lassen würde. Aber er wirkt selbstsicher, kann Dreier und geile Dunks. Und wenn ich mir ein Trikot von diesem Jahr hätte kaufen müssen, würde er mit Terry Rozier konkurrieren, weil für donnerstags würds gut passen, obwohl er nur 2 Donnerstage in der Saison aufs Feld durfte.
Ausblick: Vielleicht kauf ich mir noch ein JT Thor City Edition Jersey von diesem Jahr, weil aus dem könnt was werden, und wenn nicht, isses ein coller Name und 21 ist auch gut.


Isaiah Thomas, Maskottchen
Eigentlich ist er schon cool. Ein kleiner wieselflinker Veteran mit künstlichem Hüftgelenk, der weiß, wie man Punkte macht.
Aber halt zu klein.
Ausblick: war lustig

Kai Jones, Rookie
Sie hatten noch nie einen Center, der so wahnsinnige Dunks macht. Ein großes Kind, das man mögen muß. Ein Bahame: hat er sich jetzt seine Haare halb Bahama-blau, halb Hornets-türkis gefärbt und macht die Hammer Dunks, aber sonst nichts, weil er noch zu jung ist.
Ausblick: Hoffentlich behalten sie den noch, er kann nützlich werden.

Arnoldas Kulboka, ich glaub aus Litauen
Ihm hatten die Hornets vor 4 Jahren mal einen Vertrag gemacht, gespielt hat er aber nie. Dieses Jahr kam er mal zum Verein, durfte zuschauen und hat eine Karrierre von 1 Foul, 1 gescheiterten Wurfversuch, 3 Minuten in 2 Spielen und kein Punkt.
Das ist noch nicht der Hit: Cedric Hunter mit der Nummer 15 hat tatsächlich nur eine 1zige Minute NBA gspielt, bei den Hornets, und dabei Nichts gemacht. Legend!
Arnoldas Kulboka hat sich, möglicherweise in Anlehnung an den nichtganzso erfolglosen Russen Andrei Kirilenko "AK 47" ein "AK 98"-Trikot machen lassen, was eine Rarität wäre. Weiter hat er in den Staaten einen Sohn gebähren lassen, was für diesen später von Vorteil sein könnte.
Ausblick: Der griegt einen Bürojob im Betrieb von seinem Schwiegervater.

Wenn ich noch einen vergessen hätte, dann zurecht.

Nicht zu vergessen vor allem Doug Branson vom Podcast. Der is soo lustig! Und sein mehralsSidekick Walker Mehl. Die beiden ergänzen sich super. Der Podcast ist so cool, dass man sich grad nur wegen dem Hornetsspiele anschauen muß. Leute, schaut Hornets-Spiele und diese Podcasts!

Honorable Mention:
der Buzz Boys: ein leidenschaftlicher Schuhverkäufer aus der Gegend, der kein Blatt vorm Mund nimmt und Schimpforte rausschleudert, wie man selber sich die denkt. Voll emotional dabei, eifrig aktuell
Sam Dracula
, ein Braver, der immer live Sendung macht, was man sich nach dem Spiel gern den Schluß anschauen mag, wie er reagiert, und seine Podcast mit Charlotte Basketball Legende Raymond Felton. Er hat die besten Inside-Conections und gibt sich viel Mühe.

Aber der beste und hauptsächliche Grund, sich Hornets-Spiele anzuschauen, ist der Kommentator Eric Collins.

 Das Hornets-Kommentatorenteam besteht aus Eric Collins, Dell Curry, der Alltime lebenden Hornets-Legende, die alle Hornetszeiten miterlebt und mitbewältigt hat; ein ruhiger sehrsouveräner stolzer Papa vom besten Shooter aller Zeiten, und der zauberhaften wunderhübschen Interviewerin mit persischem Migrationshintergrund Ashley, "Miss NBA 2022".
Aber der Eric Collins ist eine Stimmungskanone! ein Dieter Thomas Heck/ Karl Moik, und ein Schreihals ohnegleichen.
Die Hornets verlieren ja oft - so sind sie - aber findet man den Eric Collins -Kommentar, so ist auch jede Niederlage ein sonniger Urlaub fürs Gemüt.
Der schlimmste Kommentator ist der Blaha von Detroit, der es seit 40 Jahren schon macht. Es gibt noch paar gute, Joel Myers ist super, aber sein Partner nervt,
aber der aufgedrehte hochbegeisterte Eric Collins und sein ruhiger Gegenspieler Dell Curry, das ist Muppetshow hoch 100. Danke, Eric Collins, für die Freuden. Und auch das Wissen! Quizfragen, die einen herausfordern, Hornetsfan zu sein.

Ausblick: Leider war die Hornets-Saison wieder viel zu kurz, aber es ist echt die beste Mannschaft.

Freuen wir uns auf Summer League und feiern wir die Aufzeichnungen!


Go Hornets !

#AllFly

Montag, 4. April 2022

Der Eignungstest

Knapp ein halbes Jahr nach Beendigung meines letzten Arbeitsverhältnis' und 24 Jahre nach meinem Schulabschluß hat das Arbeitsamt in seiner unsäglichen Güte/Routine/Verzweiflung mir einen Termin beim Jobcenterpsychologen vereinbart, um mal zu schauen.
Es waren 3h reine Computerzeit mit Maus und Kopfhörer, wo es darum ging, Zahlen- und Symbolreihen zu vervollständigen, gegenteilige Wortpaare herauszufinden und dann noch so Fragen, wie: Macht es Ihnen Spaß, Tiere zu pflegen , undso.
Das Ergebnis so eindeutig wie brauchbar: 

Mediengestalter, Keramiker oder Friseur, zum Beispiel.

Was machen nun, mit diesem Ergebnis?
Mag man es kombinieren, mit einem Testergebnis, welches der letzte Coach mich auf https://www.finest-jobs.com/Berufstest/ hat machen lassen:

Meines Teperaments sind nur 1% der Testabsolventen und arbeiten in Entwicklungshilfe, Lehramt, Kirche. Coach hat daraufhin noch den österreichischen Berufstest BIC.at nach meinen Interessen angeboten: 


 Kultur, Tourismus und Kunst

Und jetzt?

Ausschlafen war heut jedenfalls wieder schon schön.
Meinen Jobvermittler wechseln kann ich nicht, sagt der Arbeitsamtpsychologe und eventuelle psychologische Gespräche seitens der Agentur würde es geben. Die seien aber so wirksam wie ein ausgedehnter Waldspaziergang, sagte er. Intelligenz sei gut, wie es von einem Akademiker zu erwarten war, Finanzierbare Umschulungen könnten aus der ergebenenen Liste im Grunde entstehen, Motivation wurde jedoch keine geweckt.

In Asien gäbe es eine Philosophie, bei dem Nichts-Wollen ein anzustrebendes Ideal darstellt. Aber es gibt dort auch Mücken, Tsunamis und Lärm.
Hier im Westen gibt es Philosophien nicht so.

Kennt mich wer meiner schweigenden Lesenden persönlich, dass er mir ,meinetwegen auch anonym, einen Rat hätte, bevor ich mich in eine Mediengestalterausbildung für die Entwicklung einer Kultur verspreche? Oder wollt Ihr weiter für mich Steuergelder zahlen?